Projekte > Togo > Solarenergie > Ausbildung

Ausbildung im Solarbereich

URBIS FOUNDATION hilft, zunächst in der Zentralregion Togos, der Präfektur Tchaoudjo, die personellen Kapazitäten zur Einrichtung von Solartechnik-Lehrgängen aufzubauen. Im Juli 2010 erarbeiteten Lehrer/innen, Schulräte und zwei Experten der Universität Lomé gemeinsam mit Solarexperten der URBIS FOUNDATION Togo ein Pilot-Curriculum, das mit Zustimmung des Bildungsministeriums in eine erste Anwendungsphase in der Technischen Berufsschule in Sokodé gehen soll. Nach einer Evaluierung des Pilotcurriculums in 1-2 Jahren soll dann eine Endfassung mit dem togoischen Bildungsministerium abgestimmt werden, das danach auch landesweit an technischen Schulen Anwendung finden könnte.

Ein wichtiges Anschauungsobjekt ist das 2009 eingerichtete Solarlabor am Centre d’Enseignement Technique et Professionnel (CETP) in Sokodé, mit dessen Hilfe Solarstromtechnik in die Elektrikerausbildung eingeführt werden soll.

Der Solartrainer ist ein von einer deutschen Firma für Unterrichtszwecke zusammen gestellter Technik-, Material- und Übungsset in Form einer Werkstatt-/Laboreinrichtung, die rein für Ausbildungszwecke international zum Einsatz kommen kann. Langfristiges Ziel ist der Aufbau eines landesweiten Netzwerkes von PV-Spezialist/innen, die dank dieser Praxisanleitung in Fortbildungsveranstaltungen für Techniker, Handwerker und Lehrer/innen das Rüstzeug erhalten, um bereits installierte Solaranlagen warten zu können – oder auch selbst Solaranlagen nach Plan installieren zu können. Die URBIS FOUNDATION Togo bietet regelmäßig Trainingsworkshops in Sokodé an für interessierte Techniker, Handwerker und Lehrer. Auch am Centre Régional d'Enseignement Technique et de Formation Professionnelle (CRETFP) in Lomé kam das Solarlabor bereits sehr erfolgreich zum Einsatz.

Um die Förderung der Solartechnik und ihrer Anwendung auch auf wissenschaftlichem Niveau zu stärken, vergibt URBIS FOUNDATION seit dem Studienjahr 2010/11 Studienstipendien an jährlich sechs Student/innen aus der Region Tchaoudjo, die an der Universität Lomé studieren. Mit dieser Studienförderung strebt URBIS FOUNDATION langfristig an, Studierende der Natur- und Ingenieurswissenschaften im Gebiet der Erneuerbaren Energien zu unterstützen; doch dazu gibt es bisher noch kein Studienangebot in Lomé. Das langfristige Ziel ist, dass die geförderten Student/innen nach Studienabschluss die Perspektive nützen können, vorzugsweise in ihrer Herkunftsregion Tchaoudjo die Anwendung der Solarenergie in Togo weiter zu entwickeln.

Die Mediathek in Sokodé verfügt aktuell über einen Bestand von rd. 3.000 Präsenzmedien zu verschiedensten Themen. Die ersten Fachbücher zur Solartechnik erwarb die Stiftung im Sommer 2010. Der Bestand an Fachliteratur zu Erneuerbarer Energie und insbesondere Photovoltaik soll sukzessive ausgebaut werden. Die Literatur dient Lehrer/innen, Multiplikator/innen und allen weiteren Interessierten in der Region Tchaoudjo als wertvoller Fundus für Grundinformationen und Praxisanleitungen.

Die enge Zusammenarbeit mit den Teams von URBIS FOUNDATION Togo und dem Lycée Technique von Sokodé führte zu einem weiteren kreativen Schritt: Junge Erwachsene gründeten den Verein ADES (Association pour le Développement de l’Energie Solaire), der mittelfristig Multiplikatorenaufgaben übernehmen kann.

Solar


Im ländlichen Raum ermöglicht URBIS FOUNDATION durch solarthermische Anlagen die Versorgung von Gesundheitsstationen mit Warmwasser. Mehr >


Die Elektrizitätsversorgung der Pilotfarm stellt URBIS FOUNDATION durch eine innovative Photovoltaik-Anlage sicher. Mehr >